Ein Augenblick bitte


Anwesenheit der Kinder

Die Erziehungsberechtigten sorgen für den regelmäßigen und pünktlichen Schulbesuch. Bei Krankheit muss das Kind bis spätestens 8.30 Uhr in der Schule entschuldigt werden.

Antolin

Antolin ist ein Leseprogramm im Internet. Die Schule besitzt eine Schullizenz, sodass in jeder Klasse das Programm genutzt werden kann.

Ausflüge

Jeder Lehrer plant für seine Klasse individuell die Ausflüge. Oft werden diese aber auch gemeinsam auf der Klassenstufe unternommen.

Adventssingen

In der Vorweihnachtszeit findet jeden Montag vor Unterrichtsbeginn ein gemeinsames Singen im Schulhof statt.


Bücherei

Die Schule verfügt über eine eigene Bücherei, denn Leseförderung ist uns wichtig. Die Bücherei wird von zwei Lehrern betreut. Die Ausleihe erfolgt am Vormittag über ehrenamtliche Helferinnen. Hier suchen wir auch immer Verstärkung! Die Kinder können im zweiwöchigen Rhythmus ein Buch ausleihen. Zum nächsten Büchereitermin müssen die Bücher zurückgegeben werden. Wird das Buch dann nicht zurückgegeben, wird eine Mahnung ausgestellt. Bei Verlust eines Buches muss dieses über die Eltern neu beschafft oder bezahlt werden.

BASF-Mitmachlabor

Gerne fahren unsere Klassen ins BASF-Mitmachlabor. Dies ist aber davon abhängig, ob Termine bei diesem beliebten Angebot frei sind.

Betreutes Frühstück

Nach der zweiten Unterrichtsstunde findet eine 15minütige Frühstückspause im Klassenverband statt. Unsere Erst- und Zweitklässler frühstücken aber oft schon gegen 9.00 Uhr. Einmal pro Woche wird das Frühstück durch die Obst- und Gemüsekiste aus dem Schulobstprogramm bereichert.

Bundesjugendspiele

Im Februar finden unsere Winterbundesjugendspiele in der Waldsporthalle statt.


Computer mit Internet-Zugang

Jedes Klassenzimmer verfügt über einen Computer mit Internetzugang. Diese wurden von unserem Förderverein gespendet.

Elternabende

Pro Schuljahr finden in der Regel zwei Elternabende statt. Der Elternabend für die Schulanfänger wird im Mai terminiert.

Elternbriefe

Der Empfang der Elternbriefe muss durch einen Rücklaufzettel von den Eltern bestätigt werden.

Einschulung

Der Tag der Einschulung ist der zweite Schultag eines jeden neuen Schuljahres. Für die neuen Erstklässler wird eine Einschulungsfeier im Carl-Bosch-Haus veranstaltet, anschließend findet die erste Unterrichtsstunde statt.


Einzugsgebiet

Alle Kinder, die in Maxdorf wohnen, besuchen für gewöhnlich die Haidwaldschule. Kinder aus Birkenheide und Fußgönheim, die einen Ganztagsschulplatz benötigen, werden ebenso an unserer Schule aufgenommen.

Erasmus

Seit 2016 nimmt die Schule am europaweiten Erasmusprojekt teil. Lehrkräfte unserer Schule waren gemeinsam mit Lehrkräften aus dem In- und europäischen Ausland auf Fortbildungen in Porto, Kreta, Fuerteventura und Finnland.

Förderung

Die individuelle Förderung unserer Schüler liegt uns am Herzen. Dazu haben wir ein Förderkonzept erstellt, das auf vier Säulen steht. Dieses wird regelmäßig fortgeschrieben. Hier können Sie sich einen Eindruck von unserem Föderkonzept machen.

FSJ im Sport

Zwei junge Menschen absolvieren in jedem Jahr an unserer Ganztagsschule ihr Freiwilliges Soziales Jahr. Wir arbeiten hierbei mit dem Sportbund Pfalz zusammen. Nähere Informationen erhalten Sie beim Sportbund Pfalz.


Gottesdienste

An der Haidwaldschule finden regelmäßig Gottesdienste statt. Diese sind zu Beginn eines jeden Schuljahres der Gottesdienst für die Schulanfänger, der Weihnachtsgottesdienst und zum Schuljahresabschluss. An Ostern wird ein Kreuzweg in der Schule aufgebaut.

Haidwaldwolken

Unsere Hausordnung wurde in die Kindersprache übersetzt und ist den Schülern als Haidwaldwolken bekannt.

Hausordnung

Unsere Hausordnung regelt das Miteinander aller an der Schule Beteiligten. Unsere Regeln in Kindersprache sind die Haidwaldwolken.

Hausschuhe

Die Kinder der Haidwaldschule tragen während des Unterrichts Hausschuhe im Schulgebäude. Werden sie nicht mehr benötigt, haben sie ihren festen Platz im Schuhregal vor dem Klassensaal.


Helwertpark

Der Helwertpark wurde in den Schuljahren 2012/13 und 2013/14 in Zusammenarbeit mit dem Verein Naturspur, dem Förderverein, der Ortsgemeinde und vielen ehrenamtlichen Helfern aus der Eltern- und Lehrerschaft neu gestaltet. Der öffentliche Park wird von der Schule als Pausenhof genutzt.

IDW

“ICH und DU und WIR” ist ein Programm zur Primärpräventiom für die ganze Schule. Es kommt allen Grundschulkindern gleichermaßen zugute. Im Zentrum steht eine erlebnisbasierte Förderung der Persönlichkeitsentwicklung. “ICH und DU und WIR” unterstützt den Aufbau sozialer Kompetenzen und dient der Prävention aggressiven Verhaltens.

Integrierte Fremdsprachenarbeit

An der Haidwaldschule werden die Kinder in Englisch unterrichtet.

Klassen

Derzeit werden 14 Klassen von rund 25 Lehrern unterrichtet.


Kooperation mit den Kitas

Wir pflegen einr sehr intensive Zusammenarbeit mit allen Maxdorfer Kitas. Zweimal pro Jahr treffen sich Erzieher und Vertreter der Schule und planen Aktionen innerhalb unseres Kooperationskalenders.

Känguru

Bei dem europäweiten Mathematikwettbewerb nimmt die Haidwaldschule mit Schülern der dritten und vierten Klassen teil.

Kinder helfen Kindern

Seit einigen Jahren beteiligen sich die Kinder mit gefüllten Schuhkartons am Weihnachtspäckchenkonvoi nach Rumänien, Moldawien und der Ukraine (Projekt von Round-Table Deutschland).

Lernbereiche

Im Rahmen des Gesamtunterrichts werden die Kinder in Mathematik, Deutsch, Sachunterricht, Englisch, Musik und Kunst unterrichtet. Die Fächer Sport und Religion/Ethik werden als Fachunterricht erteilt.


Medienkompetenz macht Schule

Die Haidwaldschule ist seit 2017 Projektschule in dem vom Ministerium aufgelegten Programm “Medienkompetenz macht Schule”. Derzeit erarbeitet eine Steuergruppe ein Schulkonzept zur digitalen Bildung. 2017, 2018 und 2019 wurden iPads zur differenzierten Förderung von Kindern ohne Deutschkenntnisse angeschafft. Großzügige Unterstützung bei diesem Projekt erhalten wir vom Förderverein und von der Hopp-Foundation. Unsere Lehrkräfte und Mitarbeiter nehmen regelmäßig an Fortbildungen zu diesem Thema teil.

Nikolausmarkt

Am ersten Adventswochenende findet traditionell der Nikolausmarkt statt. Unser Förderverein beteiligt sich mit einem Stand, den die dritten Klassen mit Hilfe der Eltern bestücken. Auch bieten die Drittklässler zur Eröffnung am Freitagabend ein kleines Programm dar.

PES-Schule (Projekt erweiterte Selbstständigkeit)

Als PES-Schule stehen uns Gelder vom Land zur Verfügung und wir können mit diesen unseren Vertretungsunterricht mit externen Mitarbeitern regeln.

Radfahrausbildung

Die vierten Klassen absolvieren die Fahrradausbildung auf dem Gelände des Großmarktes. Die Termine werden von der Polizei vorgegeben.

Schrift

Als Schreibschrift wird die lateinische Ausgangsschrift gelehrt.

Schulklingel

Die gibt es bei uns schon lange nicht mehr! Unser bewährtes Zeichen für das Pausenende ist das deutliche Heben des Armes durch die aufsichtsführende Lehrkraft.

Schulobst

Die Schule nimmt am europäischen Schulobstprogramm teil. Einmal in der Woche erhalten wir eine Obst- und  Gemüsekiste pro Klasse.

Stundentakt

Stundentakt

Verabschiedung der vieten Klassen

Unsere Viertklässler werden traditionell am letzten Schultag vor den Sommerferien in der letzten Stunde im Schulhof verabschiedet. Interessierte Eltern sind herzlich willkommen. Der Förderverein belohnt die Kinder, die ihr Lesezeichen nach der Grundschulzeit noch vorlegen können, mit einem kleinen Geschenk.

Vera

Vergleichsarbeiten in der Grundschule (Vera) werden jährlich im Mai mit den Kindern des dritten Schuljahres in den Fächern Deutsch und Mathematik geschrieben.

Zielvereinbarungen mit der ADD

Alle zwei Jahre berät das Kollegium in der Gesamtkonferenz, welche Ziele zurückliegend erreicht wurden und welche Ziele sich die Schule für die Zukunft setzt. In den Zielvereinbarungen 2018 legte das Kollegium den Schwerpunkt auf das soziale Miteinander und der Entwicklung eines Medienkonzeptes. Die Vereinbarungen werden mit der zuständigen Schulaufsichtsreferentin besprochen.